Häufig gestellte Fragen

Gut zu wissen – Wir haben hier die Antworten auf die wichtigsten Fragen. Sie möchten mehr wissen? Zögern Sie nicht, uns direkt zu kontaktieren!

Was sind die Besonderheiten von mateo web?

mateo web testet eine Weboberfläche, wie ein Mensch sie testen würde. Das Testergebnis fällt dadurch genauso aus wie bei einem manuellen Test, nur viel schneller und zuverlässiger. mateo web läuft in der Cloud, es muss keine Anwendung oder ein zusätzlicher Treiber installiert werden und wird einfach über die webbasierte Benutzeroberfläche bedient.

Wie werden Testfälle erstellt und verwaltet?

Mit der mateo Recorder Extension für Chrome kann ein Testfall direkt im Browser aufgezeichnet werden. Die Testschritte können dann aus dem Plugin in die mateo Benutzeroberfläche kopiert werden. Dort gibt es für jeden Testfall eine Excel-Datei, in der der alle Testschritte eines Testfalls eingetragen und ergänzt oder angepasst werden können. Diese Anleitung erklärt die ersten Schritte im Detail. Zudem gibt es Templates, die die Strukturierung von Testfällen und die Eingabe von Kommandos durch Hilfetexte und Dropdown-Menüs unterstützen. Haben Sie darüber hinaus Fragen zur Erstellung Ihrer Testfälle, unterstützen wir Sie gerne dabei.

Was sind die Vorteile von mateo web gegenüber anderen Testautomatisierungstools?

mateo web ist in Java geschrieben und flexibel erweiterbar, d. h. es kann individuell auf Ihre Bedürfnisse angepasst werden. Dadurch dass es sich um eine Cloud-Anwendung handelt, muss mateo web nicht installiert werden, sondern kann direkt im Browser bedient werden.
Der 14-tägige gratis Zugang gibt Ihnen die Möglichkeit mateo web ausführlich ohne Verpflichtung zu testen. Während dieser Zeit stehen wir Ihnen für Fragen jederzeit zur Verfügung.

Wie funktioniert das Testen von Seiten, die mit React, Angular und Co. erstellt wurden?

Mit mateo web lassen sich auch Webseiten automatisiert testen, die mit JavaScript-Frameworks erstellt wurden. Allerdings gibt es hierbei Besonderheiten zu beachten.

Um Testschritte technisch aufzeichnen zu können, müssen die einzelnen Elemente, die getestet werden, erstens lokalisierbar und zweitens ansprechbar sein. Das heißt, mateo web muss sie im ersten Schritt eindeutig identifizieren und im zweiten Schritt mit ihnen interagieren können, beispielsweise durch eine Texteingabe, einen Klick oder eine Auswahl.

Um ein Element eindeutig identifizierbar zu machen, stehen Ihnen verschiedenen Optionen zur Verfügung: ID, Name, DOM, xpath, Linktext, CSS. 
Bei modernen Webseiten-Frameworks, wie React, Vue.js oder Angular, die auf komplexem JavaScript-Code basieren und hauptsächlich asynchrone Anfragen verarbeiten, kann es  komplizierter sein, Elemente direkt eindeutig zu identifizieren. Daher kann es die Testautomatisierung vereinfachen, wenn schon während der Konzeption oder zu Beginn der Entwicklung einer Webseite für eindeutige und im besten Fall sprechende IDs oder Namen der Elemente gesorgt wird.