Sofort arbeitsfähig: Testautomatisierung mit Microsoft Excel in der Cloud

Header Testautomatisierung mit Microsoft Excel in der Cloud

Sofort arbeitsfähig: Testautomatisierung mit Microsoft Excel in der Cloud

Einen Testfall zu erstellen muss nicht schwer sein, wenn man bekannte Werkzeuge nutzen und auf zusätzliche Installationen verzichten kann. Genau das bietet mateo web! Mit Microsoft Office zur Erstellung von Testfällen und einer Cloud-Umgebung zur Bedienung der Testautomatisierungs-Oberfläche sind alle Werkzeuge, die zur Testautomatisierung mit mateo web benötigt werden, sofort einsatzbereit.

So einfach userlike automatisiert testen

Für das automatisierte Testen ist die Definition von einzelnen Kommandos bzw. Testautomatisierungsschritten unerlässlich. Das gilt auch für Weboberflächen. Egal um welche Funktion es sich auf einer Webseite oder in einem Webshop handelt, die Anzahl und logische Abfolge der auszuführenden Schritte ist meist größer und komplizierter als erwartet. Testautomatisierung mit mateo web ist besonders, denn die einzelnen Schritte eines Testfalls werden im Tabellenkalkulationsprogramm Microsoft Excel erfasst und anschließend von mateo web interpretiert und automatisiert ausgeführt.

Der entscheidende Vorteil gegenüber anderen Tools zur Testautomatisierung? Um mateo web zu bedienen, reicht Excel völlig aus. Die Grundlagen zur Bedingung sind den meisten Anwenderinnen und Anwendern bekannt, da das Programm weit verbreitet ist. Sie können sich schnell orientieren und gut zurecht finden. So erleichtert mateo web allen den Einstieg, die nur wenig oder gar keine Erfahrungen im manuellen oder automatisierten Testen haben.

Endlich ist Schluss mit Verunsicherung bei neuen Tätigkeiten: Mit dem Excel-basierten Testautomatisierungstool kann zur Lösung einer noch unbekannten Aufgabe ein bekanntes Tool verwendet werden. Insbesondere für die fachliche Seite wird die Erstellung von konkreten Testfällen deutlich erleichtert, denn mateo web führt sie ohne Programmierkenntnisse an die Testautomatisierung heran. Nützliche Features, wie die Review- und Kommentarfunktionen von Excel, können ohne Probleme genutzt werden. Auch wenn ein Befehl ergänzt werden soll, kann einfach eine Zeile an der entsprechenden Stelle hinzugefügt und mit dem passenden Befehl gefüllt werden. Selbst Eingabetexte sind kein Problem. Hier ein Beispiel, wie eine Excel-Datei für eine Testautomatisierung aussehen kann.

Lean und flexibel mit mateo web in der Cloud

In jedem Unternehmen gibt es Regelungen zur Nutzung der elektronischen Infrastruktur und der benötigten Arbeitsmittel. Darunter fällt auch der unterschiedlich restriktive Umgang mit der Installation von Software. In manchen Unternehmen gibt es umfangreiche Genehmigungsprozesse, die lange andauern und organisatorischen Aufwand bedeuten. Oft sind spezielle Tools gar nicht zu bekommen. Diese Hürden können frustrierend sein und das wichtige, oft aber vernachlässigte Thema Testautomatisierung weiter ins Abseits stellen. Mit mateo web hat dies ein Ende.

mateo web wird in der Cloud betrieben und bedarf keiner lokalen Installation. Ein kostenloser Demo-Account wird innerhalb eines Werktages bereitgestellt. Das Plugin mateo Recorder ist mit wenigen Klicks im Chrome Browser eingebunden. Zudem gehören die Microsoft-Office-Programme zum Standard-Repertoire der meisten Unternehmen. So kann das Tabellenkalkulationsprogramm selbst in Umgebungen mit restriktiven Berechtigungs- und Genehmigungsprozessen zur Testautomatisierung eingesetzt werden, einfach weil es bereits zur Verfügung steht.

Lästige Genehmigungen entfallen und Frustration wird vorgebeugt. Testerinnen und Tester sind schnell arbeitsfähig, was nicht nur Zeit, sondern auch Geld spart. In Kombination sind mateo web und Microsoft Excel eine niedrigschwellige Lösung, um mit dem automatisierten Testen von Weboberflächen zu beginnen: lean und kosteneffizient.